Warum du das Bankdrücken auf der Multipresse in Erwägung ziehen solltest

Das Bankdrücken ist eine der beliebtesten Übungen, um deine Brust zu trainieren. In den meisten Fällen verwendest du für diese Übung eine Langhantel oder Kurzhanteln, aber man sieht nur sehr wenige Leute, die das Bankdrücken an der Multipresse (Smith Machine) ausführen. Richtig eingesetzt, kann die Multipresse dir beim Bankdrücken enorm helfen. Warum du dem Bankdrücken an der Multipresse eine Chance geben solltest und warum es eine hervorragende Alternative zum normalen Bankdrücken ist, erfährst du in diesem Artikel. 

Warum ist das Bankdrücken so beliebt?

Das Bankdrücken ist eine der Königsdisziplinen unter den Oberkörperübungen, und das aus gutem Grund. Es ist eine Verbundübung, das heißt, sie beansprucht mehrere Muskeln und Gelenke des Körpers. Dabei werden nicht nur die Brust, sondern auch die Schultermuskeln und der Trizeps beansprucht. Die wohl beliebteste Variante ist das Bankdrücken mit einer Langhantel, obwohl du auch Kurzhanteln verwenden kannst. Obwohl diese beiden Varianten die beliebtesten sind, sind sie nicht die einzigen Möglichkeiten, diese Übung auszuführen.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Multipresse, auch bekannt als Smith Machine, nicht nur für Anfänger geeignet, sondern auch für Fortgeschrittene. Sie hilft dir, den gesamten Bewegungsumfang kontrolliert auszunutzen und die richtige Form beizubehalten, während sich die Langhantel in einer geraden Bahn auf und ab bewegt. 

Bankdrücken auf der Multipresse: Die Vorteile   

Deutlich bessere Stabilität beim Bankdrücken auf der Multipresse

Einer der offensichtlichsten Unterschiede zwischen der Multipresse und dem normalen Bankdrücken ist der Unterschied in der Stabilität. 

Beim Langhantel- oder Kurzhantel-Bankdrücken hast du keinerlei stabilisierende Komponente, während du bei der Multipresse an einen bestimmten Satz von Bewegungen gebunden bist. 

Daher ist ein gewisses Maß an Muskelstabilisierung und -kontrolle erforderlich, wenn du eine bestimmte Bewegung, wie z. B. das Bankdrücken, ausführst. Bei der Smith Machine hingegen kann die Kurzhantel nicht völlig frei bewegt werden, sondern nur auf und ab, weshalb du bei dieser Übung per se mehr Stabilität hast.

Geringeres Verletzungsrisiko

Da du bei der Multipresse einen kontrollierten Bewegungsablauf hast, der durch die isolierte Bewegung entsteht, ist das Verletzungsrisiko bei dieser Variante des Bankdrückens deutlich geringer als bei anderen Varianten. 

Weil du sozusagen durch die Übung geführt wirst, fallen Faktoren wie Stabilität und muskuläre Ungleichgewichte weg und du kannst dich ganz dem Training selbst widmen. 

Außerdem kannst du hier, wenn du ein Muskelversagen erreichst, die Langhantel einfach wieder in die Sicherheitsvorrichtung einklinken und ablegen, was bei der klassischen Bankdrück-Variante nicht der Fall ist. 

Größerer Muskelreiz durch das Bankdrücken auf der Multipresse.

Die Langhantel ist an der Multipresse befestigt, was der Bewegung zusätzliche Stabilität verleiht. Beim herkömmlichen Bankdrücken muss der Trainierende die Hantel stabilisieren. Er muss die Hantel ausbalancieren und das Gewicht gleichzeitig anheben.  Mit der Smith Machine entfällt dieser Teil der Übung, sodass du dich mehr auf das Gewicht konzentrieren kannst. 

Indem du den Brustmuskel isolierter trainierst als beim normalen Bankdrücken und keine Energie für das Balancieren der Hantel verschwenden musst, kannst du ihn effektiver trainieren und spüren. So besteht die Möglichkeit, einen großen Muskelreiz auf die Brust auszuüben, der sie zum Wachstum anregt.

Die Tatsache, dass die stabilisierenden Muskeln, wie die Schultern, beim Bankdrücken an der Smith Machine keine so große Rolle spielen, mag wie ein Nachteil erscheinen, aber das bedeutet auch, dass die Brustmuskeln stärker belastet werden.

Die Brustmuskeln werden dabei stärker rekrutiert, was bedeutet, dass du in diesem Bereich effizienter Masse und Kraft aufbauen kannst.

Training ohne Spotter 

Wer kennt es nicht? Du trainierst alleine und bist an einem Punkt angelangt, an dem du nicht weißt, ob du 1-2 Wiederholungen schaffen würdest oder nicht. Dieser Punkt ist aber immens wichtig, wenn es um das Muskelwachstum geht, denn hier ist der Muskelreiz am stärksten. Du könntest also verpassen, dein volles Potenzial auszuschöpfen. 

Die Multipresse bietet die Sicherheit eines Spotters, denn du kannst die Langhantelstange nach Belieben wieder einrasten lassen, um das Gewicht abzusetzen.

Daher ist dieses Gerät eine gute Option für sicheres Heben, besonders beim Training mit schweren Gewichten.  

Die Ausführung

  • Je nach Übung (Flach- oder Schrägbankdrücken) musst du die Bank so positionieren, dass sich die Hantelstange ungefähr am unteren Rand deiner Brust befindet.
  • Wenn du alles vorbereitet hast, legst du dich auf die Bank und greifst die Hantel mit deinen Händen, die etwas weiter als schulterbreit auseinander stehen, und bewegst die Stange aus der Sicherheitsposition.
  • Senke die Hantel langsam ab, wobei du die Ellenbogen leicht beugst, um deine Schultern nicht zu sehr zu belasten. 
  • Wenn die Hantel deine Brust berührt oder fast berührt, solltest du kurz innehalten und die Hantel dann nach oben drücken.
  • Drücke die Hantel wieder ganz nach oben, bis deine Arme fast ganz gestreckt sind (aber nicht durch) und wiederhole die Bewegung.

Bankdrücken auf der Multipresse: Zusammenfassung

Wenn du Muskeln und Kraft aufbauen willst, ist das Bankdrücken eine großartige Übung. Dabei gibt es alle möglichen Varianten. Das Bankdrücken an der Smith Machine ist eine davon, die besonders effektiv ist. Die Smith Machine ist für eine Übung wie das Bankdrücken von großem Nutzen, weil du keinen Spotter brauchst, dich auf deine Brust und nicht auf die anderen stabilisierenden Muskeln konzentrieren kannst und ähnliche Vorteile wie beim traditionellen Bankdrücken hast.

Wir vom clever fit Fitnessstudio Wiener Neustadt hoffen, dir mit diesem Artikel geholfen zu haben und wünschen dir viel Spaß bei der Bewegung.

GEFÄLLT DIR DIESER ARTIKEL?​

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen